Radfahren will gelernt sein

20151206_104809

Das neue Jahr ist nun schon 2 volle Monate alt und so langsam verabschiedet sich der Winter und der Frühling klopft an die Tür. Für uns, und auch viele andere Hundehalter, bedeutet das: die Radsaison ist eröffnet!

Und deshalb möchten wir euch mit ein paar Tipps und Erfahrungswerten eine kleine Starthilfe geben, wenn ihr noch unerfahren seid. Zunächst gibt es ein paar Dinge, die im Voraus erfüllt sein müssen bzgl. eures Hundes:

 

Radfahren

 

Wenn euer Hund nun also bereit ist um das Laufen am Fahrrad zu erlernen, sollte man sich am besten erstmal von dem Gedanken verabschieden, dass man einfach drauf los fahren kann. Sicherlich gibt es Hunde mit denen das funktioniert, aber es ist doch immer besser den Hund und den neuen Weggefährten ordentlich und langsam miteinander vertraut zu machen. Noch eins: Wenn euer Hund dazu neigt bei Schnelligkeit zu ziehen, benutzt unbedingt ein Geschirr und kein Halsband! Möchtet ihr aber explizit, dass euch euer Hund zieht, dann benutzt ein Zuggeschirr.

20160219_100822-1Schritt 1:

Dein Hund lernt nun dein Fahrrad kennen. Stell es einfach hin und lass deinen Vierbeiner erstmal ordentlich schnüffeln und begutachten. Du kannst auch ruhig mal deine Klingel betätigen und etwas am Fahrrad herum wackeln. Wenn dein Hund dein Fahrrad dann schließlich „ok“ findet, kann der erste Spaziergang „zu dritt“ starten. Lass deinen Hund hier am besten schon auf seiner zukünftigen Laufseite laufen. Es empfiehlt sich hier die rechte Seite zu wählen. Denn wenn ihr irgendwann im Straßenverkehr zusammen unterwegs seid, läuft dein Hund so auf der Seite zum Bordstein und nicht auf der Straßenseite (Rechtsfahrgebot in Deutschland).

Du kannst, sobald dein Hund sicher neben dem Rad läuft, schon anfangen die Kommandos aus der Merkbox zu üben. So ist er noch besser aufs eigentliche Laufen während der Fahrt vorbereitet.

 

Schritt 2:

Wenn ihr dann sicher mit dem Rad spazieren gehen könnt, kannst du anfangen dein Rad als Roller zu benutzen. Wenn das schließlich auch funktioniert, kannst du mit dem richtigen fahren beginnen. Bedenke am Anfang nur kurze Strecken zu fahren. Die meisten Hunden sind diese stetige gleichmäßige Belastung nicht gewohnt! Muskelkater ist hier nicht untypisch.

 

Dennoch gibt es Dinge die man beim Rad fahren unbedingt beachten sollte, bzw. wann man nicht fahren sollte:

 

Achtung

 

Wir wünschen euch nun viel Spaß bei euren zukünftigen Radtouren und hoffen euch etwas geholfen zu haben.

Schaut auch: Maila läuft am Rad

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Gedanken zu „Radfahren will gelernt sein

  1. wir sind im urlaub zum ersten mal mit unseren rad gefahren und es hat sofort so toll geklappt, wir waren echt überrascht und dachten, dass es dauern würde, aber von wegen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*