Warum wir keine Hundeschulengänger sind!

Immer wieder werden wir gefragt wo wir denn in die Hundeschule gehen oder woher wir all unser „Wissen“ über Hunde her haben. Oft sind die Leute dann enttäuscht wenn wir Ihnen erzählen, dass unsere Hunde keine Hundeschule besuchen.

21Viele von euch kennen sicherlich die bekannten „Hundeprofis“ wie Rütter, Milan und Co. Sie alle verfolgen ihre eigene Strategie. Genauso ist es auch bei den ansässigen Hundeschulen. Auch sie haben ihre eigenen Trainingsmethoden und möchten diese natürlich durchsetzen. Und nun kommen wir auch schon zu unserem Problem. Wir gehören nicht zu diesen Menschen die sich auf eine Sache fokussieren und nicht über den Tellerrand hinaus schauen wollen.
Wir haben uns im Laufe der Zeit einige Hundeschulen angeguckt, private Trainerstunden gehabt und neben vielen positiven Eindrücken, eben auch überall etwas gefunden was einfach nicht zu uns passt.

2015-06-04 10.14.27So haben wir in den letzten Jahren unseren eigenen Weg gefunden. Wir beobachten unsere Hunde sehr genau, wissen oft schon Sekunden vorher was nun passiert, merken die kleinste Anspannung und wissen wie wir in die gewissen Situationen eingreifen können. Außerdem haben wir viel gelesen, viele Meinungen und Traingsansätze von den Anderen auf uns wirken lassen und aus allem das genommen was zu uns und vor allem zu unseren Hunden passen. Unsere 3 Vierbeiner könnten unterschiedlicher nicht sein und so wird auch jeder auf seine eigene Art und Weise erzogen. Sicher gibt es auch noch das ein oder andere spezifische Problemchen, allerdings sind wir wohl engagiert genug, diese in den meisten Fällen selbst in den Griff zu bekommen.

 

Wir möchten mit diesem Post nicht von Hundeschulen abraten oder ähnliches. Ganz im Gegenteil –  wir sind der Meinung, dass der Gang zur Hundeschule Pflicht für jeden Neuhundehalter werden sollte. Nicht nur der Erziehung des Hundes wegen, sondern auch wegen der Erziehung des Halters. Kommt man mit eigenen Methoden partout nicht weiter, ist es immer ratsam sich Hilfe zu suchen.

Es ist also lediglich eine Darstellung unserer Situation und somit absolut individuell.