Ein Blick in unseren Kleiderschrank

2015-05-09 16.29.04

***Dieser Beitrag enthält KEINE Kooperationen. Alles was wir hier empfehlen, haben wir selbst angeschafft.***

Lange haben wir es vor uns hergeschoben, aber heute ist es soweit: wir öffnen für euch unseren Kleiderschrank und zeigen euch alle Hundesachen, ohne die wir nicht mehr können und die in unseren Augen absolut Empfehlenswert sind. Während bei dem einen Frauchen mehr, bei dem anderen Frauchen hier weniger die Hundesachenkaufsucht durchschlägt, überleben trotz allem nur die bestverarbeitetsten Stücke – den Riesenkötern sei Dank.

DSC_0561Dieses maßgefertigte Halsband ist Lanas allererstes „richtiges“ stabiles Halsband. Sie bekam es mit knapp 6 Monaten und dementsprechend begleitet es uns auch schon über 3.5 Jahre. Wo früher eine Glitzerborte war, hat Frauchen mittlerweile ein paar Nieten eingefügt. Trotzdem ist es voll funktionsfähig und bis auf ein paar Kratzer unversehrt. Biothane macht`s möglich.

Unsere Julius K9-Leinen waren definitiv eine sehr gute Anschaffung! Sowohl Lea als auch ich waren von Beginn an sehr zufrieden mit ihnen. Mailas Leine begleitet uns seit bestimmt 2 Jahren täglich und hat sogar schon den ein oder anderen Waschgang hinter sich. Bis jetzt sieht sie aber aus wie neu <3
Am vorteilhaftesten ist wohl, dass diese Leine gummiert ist. Damit hat man einen sichereren Halt, auch wenn Hund mal einen Sprung wagt und sie ist damit natürlich auch angenehm zu tragen. Die Länge von etwa 2,3m rundet das Ganze noch ab und macht sie für uns praktischer und angenehmer als andere Leinen.

2015-06-29 16.38.56 Benji`s Leine war in etwa das erste, was Tante Lea für ihn gekauft hat. Damals hat sie sie bei Amazon entdeckt und fand die Farben ganz toll. Das Beste an der Leine ist ihre lange Haltbarkeit und vor allem die Länge von etwa 3 Metern. Diese Leinen gibt es tatsächlich auch nach mehr als 4 Jahren noch zu kaufen und immer wenn Tante Lisa sie sieht, juckt es sie in den Fingern den Mädels auch eine zuzulegen 😉

Benji`s Halsband ist ebenfalls maßgefertigt. Lea hat damals alles nach ihren Wünschen aussuchen können und auch nach 4 Jahren trägt er es noch täglich. Bis auf kleine Gebrauchsspuren und nicht mehr so grelle Farben ist es Dank Biothane und Paracord aber noch voll funktionstüchtig und wird wohl so schnell auch nicht aus unserem Alltag verschwinden 😉

20151206_104809Für Maila als HD-Hund ist es besonders wichtig, immer wenn es nur geht ein perfekt sitzendes Geschirr zu finden. Das Ruffwear ist nach etwa 5-10 verschiedenen Geschirrarten das Beste für sie. Es ist schön knallig, besonders weich und scheuert dadurch nirgendwo. Im Gegensatz zu anderen Geschirren kann sie sich nicht so extrem strangulieren wenn sie mal zieht, da man das Ruffwear auch vorn optimal einstellen kann.
Als kleinen Zusatz besitzt es vorn eine Schlaufe, wo man ein zweites mal die Leine einhängen kann. Das soll der Sicherung und dem Training dienen. Es hat sogar eine kleine Tasche innen, in der man die Hundemarken verstauen und die Besitzer- und Hundedaten notieren kann. Für uns ist es definitiv das best-durchdachteste Geschirr auf dem derzeitigen Markt.

20160219_100822-1Neben der K9-Leine sind wir auch ganz besonders von den sogenannten Retriever-Leinen begeistert. Hier benötigt man kein Halsband – mach zieht dem Vierbeiner einfach die Schlaufe über den Kopf und kann sofort los 🙂 besonders für kleine Gassirunden in denen unsere Schnuckis nicht von der Leine kommen und in Momenten, wo alles schnell gehen muss sind diese Leinen hier sehr beliebt. Für einen gut führigen Hund sind diese außerdem in etwa das angenehmste, da sie sich bei normalem Laufen von selbst etwas lockern und sich auch so für jeden Hund optimal einstellen lassen. Wir benutzen unsere Leinen der Marke Hunter bestimmt schon 2 Jahre und sind sehr zufrieden.

Diese Zusammenfassung beschreibt natürlich nicht im Ansatz unsere Hundesachen-Kollektion. Hier geht es lediglich um unsere alltäglichen Begleiter die sich durchsetzen konnten. In unserer Hundeecke schlummern noch viel mehr schöne Dinge und vielleicht wird es so irgendwann ja einen zweiten Teil hiervon geben, wer weiß? Weitere Dinge findet ihr übrigens in unserer Rubrik „Produkttests„, in denen noch mehr absolute Empfehlungen auf euch warten 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*