Ein spannendes Hundewochenende

Am Freitag, dem 13.02.2015, war es soweit. Unser spannendes, und für 3 Wochen letztes gemeinsames Wochenende begann. Nachdem wir unseren Pflichten (Uni, Kind in der Schule) nachgekommen sind, haben wir erst einmal Hunde das Gepäck im Auto gestapelt. Die Hunde waren ziemlich aufgeregt. Sie wussten ganz genau, dass das heute kein normaler Ausflug wird.

2015-02-13 13.09.10

Doch bevor wir auch das Kind abholen würde, mussten die Hunde erstmal ihre erste Energie raus lassen. Also fuhren wir für 30 Minuten aufs Feld und die 3 sprangen wie die Irren umher.

Nachdem dann auch auch das Kind eingepackt war ging die große Reise los. 3 Menschen, 3 Hunde und 3 Ratten auf dem Weg nach Sachsen-Anhalt. Nach ca 2,5 Stunden und einer „Pipi-Pause“ waren wir angekommen. Kaum bei Lisas Familie angekommen, wurde schnell alles ausgepackt und wir zogen noch einmal los an die Elbe und liefen dem Sonnenuntergang entgegen. Nach dem Abendessen ließen wir noch den Abend ganz gemütlich ausklingen

Ein kleines Suchbild vom ersten Abend
Ein kleines Suchbild vom ersten Abend

Am nächsten Morgen ging es gleich nach dem Frühstück wieder los. Wir fuhren mit dem Auto etwas raus. Am Ziel angekommen wurden die Inliner unter geschnallt und das Kind bekam seinen Roller – Action war angesagt.

IMG-20150216-WA0008 IMG-20150216-WA0009 IMG-20150216-WA0011 IMG-20150216-WA0013

Gut ausgepowert ging es dann nach guten 1,5 Stunden wieder nach Hause und wir brauchten eine kleine Mittagspause. Nachmittags stand, wie sollte es auch anders sein, wieder ein langer Spaziergang an. Diesmal in Begleitung von Lisas Tante. Es war ein wirklich toller Nachmittag und wir alle hatten sehr viel Spaß dabei. Nach unserer kleinen Wanderung und einen Spaziergang durch die Innenstadt gab es noch ein ziemlich leckeres Eis (und die Erkenntnis, dass das Eis bei uns wirklich überteuert ist. Wir sollten das hier in Potsdam wirklich boykottieren!). Wir waren sehr k.o. an diesem Abend und sind alle recht früh ins Bett gegangen. Die Hunde waren von dem Dauergespiele einfach nur kaputt.

2015-02-14 15.20.45
beim Spaziergang mit der lieben Tante
2015-02-14 15.46.48
Das Kindchen wollte nicht mehr laufen, also musste Lisa den Packesel spielen. Die Hunde waren leicht verwirrt.
2015-02-14 16.30.07
kleiner Spaziergang am Hafen
2015-02-14 19.59.59
Müde, aber nicht willig zu schlafen – sie könnte ja etwas verpassen.

Am Sonntag passierte nicht mehr viel. Wir haben die Morgensonne nochmal genutzt und sind über die Elbwiesen spaziert. Einfach herrlich – eine tolle Kombination auf Kälte und Sonne.

2015-02-15 09.50.38

Nachdem Mittagessen haben wir die restliche Zeit einfach gemeinsam verbracht. Beim letzten kleinen Spaziergang passierte dann etwas ziemlich unerwartetes. Benji schon plötzlich mit etwas komischen im Maul aus dem Stück wilder Wiese. Ein Stück Holz war es nicht. Das war uns ziemlich schnell klar. Es war ein Beinchen von einem Reh(kid). Ziemlich eklig, aber für ihn und Maila wohl sehr schmackhaft. Glücklicherweise wurde es recht schnell wieder uninteressant und wir konnten ohne diesen unliebsamen Begleiter weiter gehen.

Gegen 16.30 haben das Kindchen, Benji und ich (Lea) den Heimweg angetreten.

Das Wochenende war wunderschön und ein toller „Abschied“. Wir sind nun für mindestens 3, maximal 4 Wochen getrennt. Das wird nicht leicht und wir vermissen jetzt schon so einander, aber die Wiedersehnsfreude wird dafür umso größer ausfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*