How To: Krallen schneiden

2015-06-04 18.02.04
2015-06-04 18.02.04
Lanas Krallen sind etwas zu lang

Da sich so einige schwer dabei tun, ihrem Vierbeiner die Krallen zu schneiden, habe ich heute mal zusammengefasst, worauf es dabei ankommt.

Die Krallen des Hundes wachsen ein Leben lang. Werden sie zu lang, stören sie den Vierbeiner. So können ungeschnittene Krallen schnell zu einem komischen Gangbild führen, denn der Hund kann die Pfote nicht mehr so abrollen, wie er es normalerweise tut.
Bei manchen Hunden schleifen sie sich von allein ab, bei anderen wiederum nicht. So hat die Länge der Krallen nicht zwangsweise etwas mit dem Maß an Auslauf zu tun, den der Hund täglich bekommt. Man sollte also regelmäßig nachschauen, wie lang sie geworden sind. Lanas auf dem Bild sind beispielsweise etwas zu lang. Ihre Krallen wachsen schon immer viel, sodass ich alle 4-8 Wochen ein paar Millimeter wegschneide.

 

Dazu benutze ich eine Krallenschere wie diese. Nagelknipser oder normale Scheren können das Nagelbett des Hundes zerdrücken und sollten vermieden werden. Wie ihr seht, haben diese speziellen Krallenscheren für Hund dafür eine Kerbe, damit der Nagel nicht beschädigt wird. Sie sind nicht sehr teuer (diese hier hat 3€ gekostet) und meist auch etwas schärfer.

Bei Hunden mit hellen Krallen (wie Lana) ist es recht einfach, zu sehen wo das „Leben“ der Kralle anfängt. Dieses zeichnet sich rosa ab und sollte auf keinen Fall verletzt werden. Vor diesem Innenleben der Kralle sollten noch einige Millimeter stehen bleiben, damit es weiterhin geschützt ist. Bei schwarzen Hunden sieht es da schon schwieriger aus. Man sollte nur bis dahin abschneiden, wo man sich sicher ist, dass die Kralle nicht verletzt wird. Hier gilt: weniger ist mehr und auch schon ein paar Millimeter können dem Hund helfen. Man sollte wenn man sich unsicher ist also lieber öfter wenig, als einmal richtig viel Kürzen.

Vergesst auch die Hinterpfoten und vor allem die Wolfs- oder Daumenkrallen nicht, wenn euer Hund diese hat! Sind die nämlich zu lang, kann er schnell im Gestrüpp hängen bleiben und sie sich ausreißen.

2015-06-04 18.03.53
Lanas Krallen sind geschnitten!

PS: Habt ihr Vierbeiner, die diese Prozedur garnicht mögen, empfiehlt es sich das Krallenschneiden mit einem Helfer durchzuführen. Einer schneidet, der andere füttert und streichelt 😉

Ist euer Hund jedoch wirklich wehrhaft, besucht lieber einen Hundefriseur o.ä., denn die kennen sich auch mit dem Krallen schneiden aus. Zappelt der Hund nämlich stark, kann es schnell zu Verletzungen führen. Solltet ihr einmal zu weit geschnitten haben, heißt es Blutung stillen indem man ein Tuch auf die Stelle drückt und dann möglichst mit sauber halten.

 

 

Ein Gedanke zu „How To: Krallen schneiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*